Berliner Kabarett Klimperkasten

Beschreibung

Die Geburtsstunde unseres "KLIMPERKASTEN" war im September 1971 im Theatersaal des DGB-Hauses am Wittenbergplatz, wo Jerry Roschak monatlich eine Bühnenshow für den "Club der Alteren" gestaltete und dazu Künstler der verschiedenen Sparten einlud. Sein Vorschlag, die Veranstaltungen öffentlich zu machen und dazu ein ständiges Team "selbständig tätiger Schauspieler und Sänger zur Gestaltung eines literarisch-musikalischen Kabarettprogramms" zu schaffen, fand großen Anklang. Für die Koordination ist ein Teamleiter verantwortlich, es gibt keinen Arbeitgeber, jeder ist prozentual am Einspielergebnis beteiligt, laut Künstlersozialkasse: Selbstvermarkter. Spielfreudigkeit, Improvisationstalent und Können der Mitwirkenden der in den unterschiedlichsten Besetzungen gespielten Veranstaltungen machten viele Besucher schnell zu Stammgästen. Heute hat das Ensemble über 500 Titel spielfertig im Repertoire.